Medical Healthcare

Kirsten, Mutter von Hopeline Gründer Jens, vor dem Schild des Kasubi Health Center
Blick in die Geburtenstation des Kasubi Health Centers

Kasubi Health Center

Ebenfalls im Bezirk Kkoba existiert ein einfaches medizinisches Zentrum, in dem sich die Landbevölkerung zum Beispiel kostenlos auf HIV und Malaria testen lassen kann und einfache medizinische Checks absolviert werden. Besonders Malaria sorgt nach wie vor für viel Leid in Uganda.

Das Kasubi Health Center ist zudem Anlaufstelle für andere typische Erkrankungen und Verletzungen (Würmer, Fieber, einfache Brüche). So müssen die Menschen nicht zum Teil stundenlange Märsche in Richtung dem Ort Lugazi auf sich nehmen.

Das Health Center kooperiert mit einem Krankenhaus in der Nähe, das (im Idealfall) schwerere Fälle bzw. Krankheitsverläufe übernimmt und behandeln kann. Bei unserem letzten Projektbesuch haben wir das Krankenhaus besucht und uns mit der Leitung während einer gemeinsamen Führung ausgetauscht.

Hopeline Germany sorgt zusammen mit anderen internationalen NGOs mit dafür, dass (ausreichend) Einmalmaterial und Medikamente zur Verfügung stehen und das Health Center betrieben werden kann.

Es mangelt an Medikamenten und Einwegmaterial
Keine idealen Voraussetzungen - Das wollen wir ändern!