Kick it for Uganda - Comeback in 2022

Kick it for Uganda Banner
Henning, Jens und Bernd-Uwe sind seit Jahren die Triebfedern für Kick it


Kick it for Uganda - Das sportliche Benefiz-Event

Gute Nachrichten! Nach 2 Jahren Pandemie-Pause kehrt unser buntes Charity-Sportfest am 06. August 2022 zurück auf den grünen Rasen.

Interessierte Kicker können ihre Mannschaften gerne bei uns anmelden (info@hopeline-germany.de). Gespielt wird mit 6 Feldspielern und einem Torwart auf halbem Feld. Die Anmeldegebühr pro Team beträgt 60 EUR. Sämtliche Einnahmen und Spenden fließen in unsere Projekte.

„Sport hat die Macht, die Welt zu verändern“, sagte einst Südafrikas Freiheitskämpfer Nelson Mandela. Unser Benefizturnier „Kick it for Uganda“ verändert seit 2015 die Lebenswelt der Menschen in Uganda auf positive Art und Weise. Durch das Event, bei dem Familienmitglieder, Freunde und viele andere selbstlose Unterstützerinnen und Unterstützer euphorisch für die gute Sache wirken, sind bereits gut 18.000 Euro gesammelt worden.

20 Hobbyteams aus Nordrhein-Westfalen spielen auf der Gemeinschaftssportanlage in Buschhoven/Morenhoven für den guten Zweck um den Uganda-Cup und natürlich für unsere Projekte in den Bereichen Bildung, Women's Empowerment und Medical Healthcare.

Kurz und bündig
Was: Kick it for Uganda 2022
Wann: 06. August 2022 ab 10 Uhr
Wo: Gemeinschaftssportanlage Buschhoven/Morenhoven – Karl Kaufmann Weg – 53913 Swisttal 

Anmeldungen sind ab sofort unter info@hopeline-germany.de möglich. Die Kosten liegen bei 60 Euro pro Team.

Konkrete Spendenziele 2022 - Matratzen, Decken, Bezüge und Moskitonetze

In diesem Jahr werden die Spenden und Erlöse von Kick it for Uganda dafür verwendet, neue Matratzen, Decken, Bezüge und Moskitonetze für die Menschen im zentralugandischen Hinterland zu kaufen. Durch den engmaschigen Austausch mit unserem ugandischen Partner Tony Wanyoike, wissen wir stets um aktuelle und dringliche Bedarfe. Viele Frauen und Kinder teilen sich abwechselnd Matratzen oder schlafen schlicht auf hartem Untergrund. Malaria ist nach wie vor eine Leid bringende Erkrankung. Wir möchten unseren Communities in den abgelegenen ländlichen Regionen um Kkoba, Bulyantete und Mayindo damit etwas mehr Schlafkomfort und Schutz bieten.

Wer sich über all' unsere Projekte informieren möchte, kann das alternativ zu unserer stets aktuellen Homepage zudem umfassend durch unseren April-Bericht 2022 tun.

 
Patenkind Timothy freut sich in Zukunft über mehr Schlafkomfort
Image
Jugendliche mit neuen Matratzen (Beispielfoto)
Image
Ruth möchte erstmals eine eigene Matratze und den Schutz eines Moskitonetzes
Image
Alte Matrazen werden aussortiert
Image
Glückliche Teams bei Kick it
Projektdokumentation während des Turniers